Das neue Presbyterium

Der Kreissynodalvorstand hat der Vorschlagsliste für das neue Presbyterium zugestimmt. Da die Zahl der vorgeschlagenen der Anzahl der Sitze entspricht, findet keine Wahl statt.Das neue Team besteht aus den bisherigen Presbyteriumsmitgliedern:

Doris Coutandin

Dagmar Hindenburg

Jutta Hund

Hans-Peter Lochelfeldt

Marion Pöhlmann-Münch

Christa Ottinger

Jutta Bodtländer als Mitarbeiterpresbyter

Neu hinzukommen

Marina Lendt

Anja Scherffius

Mitteilung zum Einführungsgottesdienst der neugewählten Presbyter

In Anbetracht der besonderen Ausnahmesituation, dass zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus bis auf weiteres alle Gottesdienste innerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland abgesagt werden müssen und in dieser Zeit aufgrund höherer Gewalt die Durchführung von Einführungsgottesdiensten nach Artikel 44 Absatz 2 KO unmöglich ist, fasst das Kollegium folgenden Auslegungsbeschluss, um eine zeitnahe Einführung der neu gewählten Presbyterinnen und Presbyter in ihr Amt zu ermöglichen: 

    1. Die Verpflichtung aus § 27 Absatz 1 PWG, dass die neu und wiedergewählten Mitglieder des Presbyteriums in einem Gottesdienst in ihr Amt eingeführt werden, wird für den Kirchenkreis An Nahe und Glan bis auf weiteres ausgesetzt. 
    2. Die neu gewählten Mitglieder in den Presbyterien des Kirchenkreises An Nahe und Glan gelten mit Ablauf des (22. bzw. 29.) März 2020 als eingeführt, sofern sie das Amtsgelübde gemäß § 27 Absatz 2 PWG mündlich (auch telefonisch), schriftlich oder per E-Mail mit einer Ablichtung des unterschriebenen Gelübdes gegenüber der oder dem bisherigen Presbyteriumsvorsitzenden abgeben haben.  

Der Einführungsgottesdienst wird auf einem späteren Termin, der Ihnen rechtzeitig bekannt gegeben wird, verschoben.

Langenlonsheim, 19.März 2020

Gez. Christa Ottinger, stellvertretende Vorsitzende des Presbyteriums